Demeter Biohof in Schongau

Grüß Gott!

Auf unserem Biohof in Schongau

Wir sind Theresia und Florian Jocher.

Gemeinsam mit unseren zwei kleinen Töchtern Verena und Antonia leben wir auf dem Biohof,
den wir im Jahr 2011 von Theresias Eltern übernommen haben – Renate und Max Jocher.
Auch die beiden wohnen zusammen mit uns im Haus und unterstützen uns gerne
mit ihrer Erfahrung; zum Beispiel bei der Maschinenreparatur in der Werkstatt,
beim Einführen der Ernte und natürlich beim Kinderhüten.

Jeder auf unserem Hof hat seinen Platz und seine Aufgaben.

Hier finden Sie uns:

Römerstraße 20
86956 Schongau

So sieht ein Vormittag
auf unserem Hof aus:

5.15 Uhr: Der Wecker klingelt

5.30 Uhr: Die Kinder schlafen noch und wir beide schleichen uns aus dem Haus in den Stall. Florian verschafft sich am Computer des Melkroboters erst einmal einen Überblick – über die Herde, über einzelne Tiere, über den Melkstand. Dann wird gefüttert.

Theresia tränkt derweil die Kälber, bringt frisches Heu und behält den Nachwuchs im Auge. Dann werden die Liegeboxen – gefüllt mit Dinkelspelzen – gesäubert und mit dem Rächen glattgezogen. Auch die Tränken werden geschruppt und der Melkroboter geputzt.

6.30 Uhr: Theresia bringt die Milchtankstelle auf Vordermann – heißt: säubern, frische Milch einfüllen sowie den Kühlschrank mit frischen Produkten bestücken.

7.30 Uhr: Die Kinder sind wach und alle sitzen zum gemeinsamen Frühstück am Tisch. Wir besprechen den Tag und was zu tun ist, danach geht’s zum Kindergarten.

9 Uhr: Je nach Saison stehen unterschiedliche Arbeiten auf dem Hof bzw. auf den Feldern und im Wald an, die wir am Vormittag erledigen.

Milchtankstelle in Schongau von Biohof Jocher
Kalb tränken

Am Nachmittag auf unserem Biohof:

12.30 Uhr: Gemeinsames Mittagessen mit den Kindern und Theresias Eltern. Das machen wir jeden Tag. Dabei besprechen wir aktuelle Herausforderungen auf dem Hof und holen oft die Einschätzung von unseren Hofvorgängern ein.

14 Uhr: Wieder kümmern wir uns um saisonale Tätigkeiten rund um den Hof. Oft fährt unsere ältere Tochter auf dem Bulldog mit oder hilft der Mama.

17 Uhr: Auch abends gehen wir wieder zu zweit in den Stall. Wieder überprüfen wir die Herde, kümmern uns um einzelne Viecher, tränken Kälber, säubern Liegeboxen und Tränken sowie den Melkroboter.

18.30 Uhr: In der Regel Feierabend – bei gutem Wetter aber oft Open End 🙂 

Familie Jocher in Schongau
Über uns

Florian ist Diplom-Agraringenieur und der Technik-Freak von uns beiden.

Er hat die vielen Maschinen im Griff und kümmert sich darum, dass Melkroboter, Futterschieber und Co. alles so machen, wie er sich das vorstellt. Außerdem organisiert Florian die hofeigene Futterproduktion für unsere Kühe, sitzt auf dem Bulldog und bestellt Flächen und Wälder.

Theresia dagegen ist fasziniert von den Tieren auf dem Hof. Sie hat die bunte Herde und vor allem die Kälber stets im Blick und sorgt dafür, dass es allen Lebewesen auf dem Betrieb gutgeht.

Und auch unsere größere Tochter Verena ist schon fleißig. Sie hilft der Mama beim Füttern der Kälbchen oder fährt mit dem Papa Bulldog.

Wir sind davon überzeugt, dass unser komplettes System – die biologisch-dynamische Wirtschaftsweise und der neue Laufstall mit modernster Technik – gut miteinander harmonieren. Unsere Kühe danken es uns mit Gesundheit und Fitness, dadurch haben wir an Lebensqualität gewonnen. Wir sind flexibel und die tägliche Arbeit geht leicht von der Hand.

Mehr über unseren Betrieb